Mittwoch, 14. November 2018

Tiefe Hocke

Die tiefe Hocke ist im Idealfall - bei entsprechend geübten Personen - angenehm, bequem und entspannend.

Nepalesen sitzen z.B. bequem 20 - 30 Minuten in dieser Position und kochen und essen dabei.

Für Nordeuropäer ist die Hocke durchaus erlernbar; die angestrebte Sitzdauer jedoch wesentlich kürzer - was auch ausreicht, um in den Genuß der vielen positiven Effekte zu kommen.

Unsere Muskeln, Sehnen, Gelenke und Faszien müssen sich erst - langsam - daran gewöhnen.

Die positiven Effekte sind u.a.:

- Dehnung und Verbesserung der Beweglichkeit rund um die Waden, die Füße,  den Bereich um die Achillessehnen, die Knie und die Hüfte (also eine ganze Menge mit einer Übung!)

- Entspannung und Entlastung und Dehnen der Rückenmuskulatur 

- usw.......

Mehr dazu:  



----
..




JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Gesundheits- und Bewegungstraining vor Ort (auf Anfrage!)
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
-






Montag, 12. November 2018

Rebalance / Schaukeln

Rebalance / Schaukeln:

Auf ein Ende der Pilates-Rolle setzen, Füße hüftbeit flach am Boden und Knie angewinkelt. 

Mit den Händen am Boden abstützen und nach hinten auf die Rolle ablegen. Dann die Arme seitlich neben die Rolle legen.

Bewegung und Ablauf:

Langsam den Körper von links nach rechts und zurück schaukeln. Lass dir Zeit.

Abschluss:

In einer ausbalancierten Position.....

--
Den vollständigen Text findest du hier:  


--

Funktion der Faszien

"......Faszie" bedeutet Band bzw. Bündel.

Viele Faszien haben eine Wellenstruktur.

Das fasziale Gewebe ist wie ein Netz angeordnet und hängt miteinander zusammen. 

Faszien sind im Körper überall vorhanden. Alle Teile stehen mit und durch die Faszien miteinander in Verbindung (Netzwerkähnliche Strukturen).

Faszien umspannen alle Muskeln (und auch Bänder und Sehnen) sowie die „eigentlichen Faszien": flächige und feste Bindegewebsschichten.
Dieses Fasziennetzwerk hält den Körper „zusammen“......

Aus was bestehen Faszien?

Faszien bestehen aus Eiweißbausteinen, Kollagen und Wasser......

Funktion der Faszien:
  • Faszien ermöglichen fließende Bewegungen
  • Faszien sind auch ein Energiespeicher
  • Faszien ermöglichen kraftvolle Bewegungen
  • Faszien schützen den Körper.
  • Faszien wirken bei Bewegungen wie eine Art Stoßdämpfer.
    ......."

Den vollständigen Text findest du hier: 


--- 

Donnerstag, 8. November 2018

Building the daily habits

"....It’s about building the daily habits that allow you to stick to a schedule and overcome challenges and distractions over and over and over again.
Mentally tough people don’t have to be more courageous, more talented, or more intelligent — just more consistent...."

Quelle: https://jamesclear.com/grit
--

Mittwoch, 7. November 2018

Faszienfasern

    • Faszien(fasern), die in Muskelfaserrichtung verlaufen (das sind vor allem die Sehnenansätze der Muskeln), lassen sich nur durch federnde Bewegungen dehnen. Federnde Bewegungen bewirken, dass sich das Elastin in der Faszie vermehrt. Bei der federnden Bewegung wird die elastische Energie am Umkehrpunkt des Bewegungsablaufes voll ausgespielt. Federnde Übungen sind z.B.: Seilspringen, Beinschwingen, Skater-Sprünge, Strecken und Ausschwingen, Kettlebell-Swings, ….
.....Wirkungen:  
  • Die Faszienpartieen entlang der muskulären Zugbahnen werden gleitfähiger.
  • Die Struktur des beteiligten Fasziengewebes wird verbessert.
     

---




JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
 ------------- 




Samstag, 3. November 2018

Freitag, 2. November 2018

Geduld (oder auch nicht mehr)

„Ich habe für bestimmte Dinge nicht mehr die Geduld. Nicht, weil ich arrogant geworden bin, sondern einfach, weil ich einen Punkt in meinem Leben erreicht habe, wo ich keine Zeit mehr vergeuden möchte mit Dingen, die mir missfallen oder weh tun.

Ich habe keine Geduld mehr für Zynismus, übertriebene Kritik und Forderungen jeglicher Art. 

Ich unternehme keine Anstrengenungen mehr, denjenigenzu gefallen, die mich nicht mögen, die zu lieben, die mich ablehnen und jenen zuzulächeln, die mir niemals ein Lachen schenken.

Ich verschwende keine einzige Minute mit Menschen, die lügen oder mich manipulieren wollen. 

Auch akzeptiere ich keine Heuchelei, Unehrlichkeit und billiges Lob. 

Selektive Gelehrsamkeit und akademische Arroganz toleriere ich nicht mehr. Ich hasse Konflikte und Vergleiche.

Unsere Welt besteht aus Gegensätzen und darum meide ich starre und unflexible Menschen. Bei Freundschaften ist mir Loyalität wichtig. Mit Verrat kann ich nicht umgehen.

Ich komme nicht mit Menschen klar, die keine Komplimente machen können und keine ermutigenden Worte finden. Übertreibungen langweilen mich.

Ferner habe ich Schwierigkeiten mit Menschen, die keine Tiere mögen. 


Und darüberhinaus habe ich keine Geduld mit jemanden, der meine Geduld nicht verdient hat.«

José Micard Teixeira

----